Wie man Ledergürtel richtig pflegt

Wie man Ledergürtel und Lederprodukte richtig Pflegt

Wie man Ledergürtel richtig pflegt

 

Ledergürtel, Ledertaschen, Geldbeutel  beziehungsweise Gelbörsen  aus Leder richtig Pflegen

 

Ob Ledergürtel oder Ledertaschen und Portemonnaie– ein hochwertiges Lederprodukt passt zu allem, ist edel und hat auch seinen Preis. Dadurch wird auch der Ledergürtel oder die Ledertasche auch schnell zum Lieblingsstück von Mann und Frau. Auch wenn das Leder als robust und langlebig gilt: altert auch das Leder, wie der Mensch auch Falten bekommt. Es bekommt rissig und wird spröde und unansehnlich, da empfiehlt sich der Griff zu den Pflegeprodukten.

 

Die richtige Pflege fürs Leder

 

Mit der richtigen Pflege bleiben die Ledergürtel sowie die Lederprodukte lange geschmeidig und repräsentativ. Wichtig ist es den Leder in gewiesen abstände zu fetten, damit er nicht austrocknet, spröde, glanzlos und rissig wird. Dafür eignen sich am erprobte spezielle Lederfette oder -öle. Verzichten Sie bitte auf Hausmittel wie Olivenöl, diese beginnen mit der Zeit leicht zu riechen. Leder öle können selbst bei harten, ausgetrockneten Leder wahre Wunder bewirken und sorgen dafür, dass ihr Ledergürtel wieder weich und geschmeidig wird. Achten sie besonders bei der Pflege ihres Leders darauf, dass Sie nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel Öl oder Fett auftragen, beides tut ihrem Leder nicht gut. Also nur ein geringe Mengen  auf einen Lappen geben und gleichmäßig auf Leder auftragen. Um zu vermeiden, dass ihr Ledergürtel sich verzeiht tragen sie ihn einfach abwechselnd rechts oder links.

 

Leder Plfegetasche

 

Super Tipp:

 

Bevor Sie das Leder Pflegemittel auf Ihre Lederprodukt geben, testen Sie das Pflegemittel auf einer stelle die kaum benutzt wird, sodass Sie sicher gehen können das es nicht zu unangenehmen flecken führt.

Kategorie: News

Kommentare